Leitgedanke

Zielgruppe

Musicians want to be the loud

voice for so many quiet hearts.


BILLY JOEL

Die BPN möchte alle ambitionierten und engagierten Laien- und Profimusiker im Land erreichen. Ziel soll es sein, dass Laien, Studenten und Profis gemeinsam Musik auf höchstem Niveau machen, Erfahrungen austauschen und so die Musikszene im Land weiter beleben.

Musikrichtung

Musik ist eine Reflexion der Zeit, in der sie entsteht.

DIANA ROSS

Die BPN versteht sich als Ensemble, bei dem die Präsentation großer Originalwerke für sinfonisches Blasorchester im Vordergrund steht. Daneben sehen wir es aber auch als notwendig an, berühmte Werke der „klassischen Musik“ in Bearbeitung für sinfonisches Blasorchester aufzuführen.

Qualität

Die Musik sagt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

VICTOR HUGO

Wie jedes Orchester strebt auch die BPN nach höchster musikalischer Qualität. Wir möchten in den nächsten Jahren zu einem herausragenden Klangkörper in Norddeutschland werden. Dieses Ziel erreicht das Orchester durch das außergewöhnlich hohe Engagement, das die Musiker in der Vorbereitung auf ein Projekt zeigen. Egal ob Laie oder Profi, jeder gibt sein Bestes für die Bläserphilharmonie. Ebenso werden qualifizierte und mitreißende DozentInnen für die Projekte gewonnen. Dies zeigt sich auch in der ausgesprochen guten menschlichen Stimmung, die sich ebenfalls positiv auf das musikalische Ergebnis auswirkt.

ABC-Konzept

Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen.

ISAAC STERN

Um für Musiker und Zuhörer ein möglichst interessantes und neuartiges musikalisches Programm zusammen zu stellen, werden wir in den nächsten Jahren unser ABC-Konzept weiterführen. Für jedes Projekt werden Komponisten aus zwei bis drei Buchstaben des Alphabets ausgewählt, deren Werke dann einstudiert und aufgeführt werden. Die Hauptwerke bilden somit den Kern einer jeden Arbeitsphase und diese werden umrahmt mit weiteren Stücken die allerdings losgelöst von den Buchstaben ausgewählt werden. So hangeln wir uns in Zukunft auch weiter durch das "Komponisten-Alphabet", eine innovative und einzigartige Form der Programmplanung, die es so wohl noch nie in Deutschland gegeben hat.